Der Chief-Mate Kameragurt

Der Chief-Mate

Bisher habe ich mir als einzigen Kameragurt den sun sniper Gurt  gekauft und das vor allem aus praktischen Gründen. Die Kameragurte von Nikon haben mir noch nie gefallen und sind sofort wieder in der Verpackung verschwunden. Jetzt hat der Paddy (Patrick Ludolph) von neunzehn72 einen Gurt entworfen, der mich vom Design sehr angesprochen hat. Also habe ich ihn schon in der Entwicklungsphase bestellt. Nun ist er endlich eingetroffen. In diesem Beitrag möchte ich Euch meine Eindrücke schildern.

Der erste Eindruck

Nach einiger Wartezeit, die durch Probleme bei der Werkzeugfertigung entstanden sind und über die Paddy die Besteller auf dem Laufenden hielt, kam er nun endlich! Ein kleines unscheinbares, flaches und quadratisches Päckchen. Beim Öffnen fällt einem zunächst ein Brief von Paddy auf und obenauf leuchtet ein „Vielen Dank“. Er enthält eine Erklärung der Montage und ein paar andere wichtige Hinweise. Darunter lugt ein schönes Leinenstoffbeutelchen, versehen mit der Aufschrift „Chief Mate“ und Anker, hervor. Öffnet man dieses strömt einem der unvergleichliche Geruch von frisch verarbeitetem Leder entgegen. Herrlich!

Erster Blick

Neben der „Gurtgarage“ (Leinesäckchen) ist ein kleiner Anhänger mit Kurzbeschreibung und 4 Edelstahlösen für die Montage an der Kamera enthalten. Toll und mit viel Liebe gemacht! Das unterstreicht schon beim Auspacken die Wertigkeit des Produktes und ist für den Käufer ein schönes Starterlebnis.

Verarbeitung und Haptik

Der Gurt ist aus 2 Lagen Leder gearbeitet, die gegeneinander sehr sauber vernäht sind. Die beiden Karabiner sind mit je einer Niete am Gurt befestigt und sitzen stramm. Das Loch mit Schlitz ist genau gestanzt, so dass die Öse gerade so hindurch passt. Und der Abstand zum Karabiner ist auch exakt und so, dass das Ganze gut und sicher sitzt. Als I-Tüpfelchen ist über der Niete für den Karabiner auf jeder Seite der Anker eingeprägt. Ein kleines aber feines Detail, dass einen so einen Gebrauchsgegenstand lieben lässt, auch wenn der neue Besitzer kein Seemann ist, sondern ein Landei aus Baden.

Der Anker auf dem Chief-Mate

Derzeit gibt es den Gurt in 2 Farbvarianten. Ich habe mich für die Schwarzrote entschieden. Die passt sehr gut zu meinen Nikon Kameras. Als Länge habe ich die 137 cm Variante gewählt. Mit dieser Länge hängt die Kamera bei mir genau auf der Hüfte. Für mich optimal. Die richtige Länge kann man vor der Bestellung ganz einfach mit einem 150 cm Maßband mal ausprobieren. Es gibt noch eine 125 cm Version.

Der Gurt kann an allen Kameras verwendet werden, die seitlich eine Öse haben. In diese wird einer der mitgelieferten Federringe montiert. Dann wird der Gurt 90 Grad verdreht über den Ring geschoben, geradegestellt und der Karabiner in den Ring eingehakt. Fertig. Leider passt der Gurt nicht so gut bei Kameras bei den sich der Ring nur oben am Gehäuse befestigen lässt. Zum Beispiel bei der Nikon D750. Es geht zwar auch, aber dann steht der Gurt seitlich ab. Sieht nicht so gut aus. Meinen Gurt habe ich vor allem für meine analogen Kameras vorgesehen. Die haben entweder gar keinen Gurt oder noch hässlichere Originalgurte.

Die Verarbeitung des Materials ist hervorragend. Alles passt exakt. Die Ösen und Nieten sitzen stramm und machen einen sehr sicheren Eindruck. Das Leder ist jetzt noch etwas steif, aber ich denke das ist eine Frage der Benutzung. Leder wird ja als widerstandsfähiges langlebiges Material eingesetzt und muss erstmal so richtig gewalkt und benutzt werden.

Chief-Mate an der Nikon FM2N

Fazit:

Ich bin sehr begeistert von dem Kameragurt. Der Paddy hat sich da richtig reingefuchst in eine Idee und liefert ein tolles Produkt, das zwei Eigenschaften in sich vereint:

  • Der Chief-Mate ist ein praktischer, durchdachter Gurt, der an vielen Kameras einsetzbar ist und
  • Er ist ein echtes Designstück mit vielen liebevollen Details und somit eine Aufwertung für jede Kamera.

Außerdem hat Paddy es hinbekommen den Gurt mit ein paar einfachen Dingen ansprechend zu präsentieren. Da ist nichts unberücksichtigt geblieben. Wer ihn unterstützen möchte bzw. wem der Gurt gefällt kann sich unter Kameragurte informieren und bestellen.

Chief-Mate mit Garage und Brief

Verwendet ihr die Kameragurte der Hersteller, oder habt ihr schon Gurte als Zubehör gekauft?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.