Hashtag Magazin #Singapur

#2 Singapur von Patrick Ludolph

Fotos in gedruckter Form sind das greifbare Endergebnis des fotografischen Prozesses und somit dessen Krönung. In Zeiten der digitalen Fotografie gilt dies umso mehr, da häufig eine viel größere Anzahl an Fotos erstellt wird. Das ist einer der Gründe warum der Hamburger Fotograf und Blogger Patrick Ludolph  sich entschieden hat ein Magazin mit Fotos herauszugeben, die ihm wichtig sind und die er für zeigenswert hält. Das Magazin möchte ich in diesem Blogpost vorstellen.

Form

#Singapur ist das 2. Magazin aus der Hashtag-Reihe von Patrick Ludolph. Es ist quadratisch im Format 30 x 30 cm. Damit weicht es vom sonst typischen DinA4 Format in der Magazinwelt ab und stellt das Bebildern in eine besondere Position. Das Heft ist dadurch etwas labil zu handhaben und so kommt die Idee eines Kartonschubers gerade recht. Positiver Nebeneffekt: das Ganze sieht auf den ersten Blick ein bisschen wie eine Vinyl-Schallplatte aus. Und tatsächlich wird die Hülle auch in einer Druckerei hergestellt, die genau dies macht: Schallplattenhüllen (so der Autor). Durch diese Idee wird natürlich auch der Retrocharakter unterstrichen. Das verwendete 150 g Papier unterstreicht ebenfalls den wertigen Charakter des 48 Seiten starken Heftes.

Inhalt

Der Inhalt des Magazins sind Bilder, Bilder und nochmals Bilder. Der Text beschränkt sich auf eine Einleitung und ein paar wenige Hashtags zur Information und aus den Namen der Models. Die Bilder entfalten dadurch ihre Wirkung voll.

Es ist eine wunderbare Mischung aus Streetfotografie, Shootings und Bildern, die beim Drehen von Videos und auf Reisen entstanden sind. Daran wird die große Bandbreite der Arbeiten von Patrick Ludolph deutlich. Immer steht jedoch der Mensch im Mittelpunkt. Außerdem blitzt in den Bildern oft der Humor des Fotografen auf. Und das überträgt sich auf seine Protagonisten und gibt den Bildern eine ganz eigene Leichtigkeit. Wer die Videos von Patrick kennt, wird die eine oder andere Szene wiedererkennen bzw. kann sich eine Vorstellung vom Umfeld machen. Sehr schön und spannend.

Besonders gefallen mir die Bilder von den Straßen Singapurs. Das ist schon sehr exotisch. Auf der einen Seite ein hypermodernes Stadtbild, auf der anderen Seite Brettspieler auf den Straßen, die den Eindruck erwecken, als sei die Zeit stehen geblieben. Oder der über eine vom Regen feuchte Fläche radelnde Fahrradfahrer. Das Bild lässt ein wenig die Straßenfotografien von Henri-Cartier Bresson anklingen.

#Singapur Alter Mann von Patrick Ludolph

#Singapur Fahrradfahrer von Patrick Ludolph

Toll sind natürlich die Bilder verschiedener Shootings. Für mich immer wieder besonders cool in Szene gesetzt von Patrick Ludolph ist der „Seeräuber“ schlechthin: Luca Maric. Er ist für mich der Inbegriff eines Mannes, der schon viel gesehen und erlebt hat, in sich ruht, aber trotzdem zu allem entschlossen ist, wenn es denn sein muss.

#Singapur Cowboystiefel von Patrick Ludolph

Auch im 2. Heft sind wieder 2 Aufnahmen seiner STAR WARS Bilder enthalten, die genau wie die Filme das Zeug haben Kult zu werden.

Fazit

Die Arbeit von Patrick Ludolph gefällt mir ausgesprochen gut. Seine innovativen Ideen und seine humorvolle Herangehensweise an die Fotografie von Menschen und die daraus entstehenden tollen Bilder, sind einfach wunderbar. So auch dieses Heft #2 Singapur. Eine tolle Idee Bilder zu präsentieren und das super umgesetzt. Dies gilt übrigens auch für das erste Heft #London. Wer ein Exemplar möchte kann hier bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.